Workshop Reisefotografie

Skyline

Skyline

Olympus hat zur Vorstellung des Flaggschiffs „OM-D E-M1“ eine Reihe von Workshops zu unterschiedlichen Themen und mit unterschiedlichen Workshopleitern organisiert. Im Rahmen dieser Veranstaltungen bin ich für den Bereich „Reisefotografie“ zuständig. ‚
Am letzten Märzwochenende werden von Freitag Nachmittag bis Sonntag mehrere vierstündige Tutorials zum Themenbereich Fotografieren auf Reisen stattfinden, die sich speziell an Menschen richten, die sich für eine kleine aber professionell nutzbare Kamera interessieren.

Olympus OM-D E-M1

Olympus OM-D E-M1

Die Teilnahme kostet mit dem Gutscheincode „Workshopleiter“ weniger als  28,00 Euro. Jeder der Teilnehmer erhält für die Dauer des Kurses eine OM-D E-M1 gestellt. Die ultraschnelle 16 GB Speicherkarte im Wert von ca. 20 Euro darf man anschließend behalten. Außerdem gibt es einen FotoTV Filmpack für fünf Filme im Wert von 20 Euro (damit kann man sich dann unter anderem auch einige meiner Lehrfilme zum Thema Kugelpanorama ansehen).

Anmeldung
Nicht hier, sondern auf den Workshopseiten von Olympus.
Dort zum Eintrag „Tom! Striewisch“ scrollen, „Weiterlesen“ und dann „Anmelden“ anklicken. Und dann am Ende der Liste die Workshops „Gelsenkirchen“ auswählen. Und nicht vergessen: Gutscheincode „Workshopleiter“.

Reisefotografie

Wenn man eine Reise unternimmt, hat man was zu erzählen. Und evtl. auch spannende Bilder zu zeigen. Und da wir alle gerne und viel reisen, macht irgendwann und irgendwie jeder einmal Reisefotografie.
Doch das ist nicht immer einfach, denn in diesem Bereich der Fotografie mischen sich die verschiedensten Genres und Themenbereiche, von weiten Landschaften und Architektur bis zum Makro und Portrait, von Action bis Stillife und Nachtaufnahmen, von Streetphotography bis zu Tieren und Sport.

Wir werden die Olympus OM-D E-M1 für einige dieser Bereiche einsetzen und dabei besonders auf die Fähigkeiten des AF, die Belichtungssteuerung und die Einstellung über das Touchdisplay setzen. Auch und gerade für die Bildgestaltung ergeben sich da spannende Möglichkeiten.
Bei den Nachmittagskursen werden wir evtl. zusätzlich auch die HDR-Möglichkeiten der Kamera in der Dämmerung testen. Zusätzlich bieten die Art Filter und der Color Creator interessante Möglichkeiten komplette Bildlooks in der Kamera zu gestalten.

 

/ 09. Mai 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.